*
TOP
    

MEGA-MENU
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Tipps für Ihre Reise

 

REISEVORBEREITUNGEN

 
Ein- und Ausreise:
  • Reisepass auf Gültigkeit überprüfen (Achtung: in manchen Ländern muss der Reispass bei Einreise noch 6 Monate gültig sein!) Auch überprüfen ob ein gültiger Reisepass für alle Kiner vorhanden ist (Miteintragungen sind in jedem Fall seit dem 15. Juni 2012 ungültig)
  • Notwendiges Visum beantragen (Hinweis: In einigen Ländern ist das Touristenvisum bei der Einreise am Flughafen erhältlich)
  • Zollbestimmungen und Einreisebestimmungen für Tiere beachten
  • Führerschein auf Gültigkeit am Reiseziel überprüfen( Achtung: Häufig gibt es auch Altersgrenzen bei Automiete)
  • Kopie der Ausweise u. Reiseunterlagen (z.B. Flugtickets) anfertigen und dann GETRENNT von den Originalen im Gepäck aufbewahren.
Gesundheitsvorsorge:
  • Über Impfempfehlungen (Zecken?) und Vorschriften informieren
  • Medikamente besorgen, die Sie regelmäßig benötigen
  • Reiseapotheke mit Hausarzt/Apotheker zusammenstellen
  • Vor Auslandsaufenthalte Krankenkasse fragen, welche Leistungen sie im Notfall übernimmt – im Zweifelsfall eine zusätzliche Reisekrankenversicherung abschließen, die Ihnen im ärgsten Notfall den Rücktransport bezahlt.
Bezahlen im Urlaubsland:
  • Bankomat – od. Kreditkarten akzeptiert und verbreitet - evt. Abhebelimits Ihrer Karten senken. (in Österreich gängige Limits, können in Länder der Dritten Welt sehr hohe Werte darstellen.)
  • Bargeld wechseln
  • Reiseschecks besorgen
Adressen und Telefonnummern:
  • Telefonnummer und Adresse der österreichischen Botschaft notieren
  • Sperrhotline für Bankomat – u. Kreditkarte, Versicherungshotline, Telefonnummer von Hausbank notieren (mit Ländervorwahl 0043 im Handy speichern)
  • Telefonnummer für die Rückbestätigung des Fluges notieren
  • Adressliste für Urlaubsgrüße anfertigen od. Adressbuch mitnehmen
  • Urlaubsanschrift und Passkopie bei Nachbar, Freunden od. Verwandte hinterlassen.
Diverses:
  • Nachbarn, Freunde oder Verwandte informieren (Blumen, Haustiere, Briefkasten, Wohnungsschlüssel für Notfälle)
  • Lassen Sie Ihr Haus durch eine Person Ihres Vertrauens kontrollieren, die Rollläden bewegen, Briefkästen leeren und Licht ein- u. ausschalten (um Eindruck zu erwecken, als ob jemand zu Hause sei)
  • Rechnungen begleichen (z.B. Telefon, Miete, Versicherungen)
  • Urlaubsfach oder Urlaubsnachsendung bei der Post beantragen
  • Zeitungen für die Reisedauer abbestellen od. wenn möglich an Urlaubsort nachsenden lassen
  • Gepäck wiegen und Handgepäck abmessen (auf Flugreisen meistens max. 20 kg und Handgepäck max. 55 x 40 x 20 cm) KEINE Scheren, Messer, Nagelfeile etc. und keine Flüssigkeiten von mehr als 100 ml ins Handgepäck
  • Übergroße Gepäckstücke (z.B. Surfbrett) vorher anmelden
  • In jedes Gepäckstück einen Zettel mit Namen, Anschrift u. Telefonnummer einpacken.
     

 

BEI DER ABREISE: 
 

  • Türen und Fenster (auch Keller u. Garage) sorgfältig schließen (auch wenn Sie die Wohnung nur für kurze Zeit verlassen!) Achtung: Fenster u. Türen auch NICHT gekippt lassen!
  • Kühl- und Gefrierschrank evt. abschalten/abtauen (Türen offen lassen)
  • Elektrogeräte ausstecken oder Strom abdrehen (Achtung: Gefrierschrank, Senderspeicher beim Fernseher usw.)
  • Herd, Licht ausschalten (Kontrolle ob keine offene Flamme brennt z.B. Kerze)
  • „Verstecken“ Sie keine Wohnungs- oder Hausschlüssel wie z.B. unter Fußmatten, in Blumentrögen auf Türrahmen usw. (Schlüssel bei Nachbarn hinterlegen)
  • Haupthahn für Gas, Wasser, Heizung abdrehen (Frostwächter)
  • Mülleimer entleeren
  • Geben Sie keine erkennbaren Hinweise auf Ihre Abwesenheit (Handy, Anrufbeantworter etc.)
  • Deponieren Sie Wertsachen im Bankschließfach (- Liste aller Wertsachen u. Fotos anfertigen)

 

AM URLAUBSORT / REISE 
 

  • Nutzen Sie Geldausgabeautomaten DIREKT in Bankgebäuden bzw. suchen Sie Automaten auf belebten Plätzen auf
  • Nehmen Sie bei Ausflügen u. Touren nur soviel Bargeld mit, wie Sie unbedingt benötigen. Das restliche Urlaubsbudget, Zahlkarten u. Wertgegenstände sollten Sie im Hotelsafe verwahren.
  • Überprüfen Sie regelmäßig die Anzahl Ihrer Kredit/Bankomat- Karten (Profidiebe stehlen oft nur eine einzelne Karte aus der Börse, da der Verlust nicht sofort bemerkt wird.
  • Sollte Ihnen die Kredit/Bankomat-Karte gestohlen werden, lassen sie die Karte SOFORT sperren. Danach erfolgt eine Anzeige bei der örtlichen Polizei.
  • Prinzipiell im Auto NICHTS liegen lassen, schon gar nicht Gegenstände, die den Anschein erwecken wertvoll zu sein. (Achtung auch bei schönen Verpackungen – Diebe könnten Wertvolles vermuten.
     

Die Länder mit erhöhtem Sicherheitsrisiko sowie aktuelle Reisewarnungen erfahren Sie beim österreichischen Außenministerium unter www.bmaa.gv.at .
 

-> detaillierte Checkliste für Ihr Reisegepäck zum Downloaden (pdf-Dokument, 175 kb)

-> Kfz-Unfall Chekliste (pdf-Dokument, 31 kb)

-> Autoeinbruch und Diebstahl (pdf-Dokument, 22 kb)

-> Wichtige Telefonnummern (pdf-Dokument, 36kb)

-> Vormerksystem - Link auf ÖAMTC-Homepage

-> Reisepass - Miteintragung von Kindern - Link auf www.help.gv.at

-> Rettungsgasse - Erklärung mittels Powerpointpräsentation

-> Mitführpflichten im Kfz in Europa - Link auf ÖAMTC-Homepage

Zum Öffnen des von PDF-Dateien benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader!

Natürlich können Sie auch gerne bei uns im Büro eine detaillierte CHECKLISTE für Ihr Reisegepäck abholen.

Wir wünschen ALLEN unseren Kunden einen erholsamen Urlaub und eine schöne Ferienzeit. Denen die verreisen eine gute Reise und kommen Sie wieder gesund nach Hause.

Ihr Team Gastberger


 

Empfehlungs-Aktion
Banner-Zeitung
Versicherungsratgeber
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail